Do what you love - Love what you do

Es gibt im Leben immer wieder Tage, an denen man am liebsten im Bett bleiben würde und gar nicht aufstehen möchte. An denen man einfach schlecht gelaunt ist und zu nichts Lust hat. Bei mir gibt es solche Tage leider oft. Meistens, wenn ich gestresst bin und eine Menge zu tun habe. Manchmal kommt es mir dann sogar so vor, als würde ich nur noch leben, um all meine Aufgaben und Pflichten zu erfüllen.

Ich glaube, wir müssen einfach aufhören, es immer allen recht machen zu wollen und einfach so vor uns hinzuleben. Manchmal müssen wir mal etwas neues ausprobieren oder etwas tun, was wir normalerweise nie tun. Das macht unseren Alltag interessanter und lebenswerter. Vor allem sollten wir einfach öfter das tun, was uns glücklich macht. Jeder von uns hat irgendeine Leidenschaft oder ein Hobby, das ihn erfüllt. Nur leider haben wir dafür meist viel zu wenig Zeit. Doch was bringt es, jeden Tag genau gleich zu durchleben (in meinem Falle jeden Tag zur Schule, lernen, Hausaufgaben machen...) wenn wir nichts haben, das uns freut und unsere Augen zum Strahlen bringt?

Wenn ich in einer Phase bin, in der ich chronischen Stress habe und nicht mehr weiss, wo mir der Kopf steht, dann hilft mir vor allem eines: mich auf den Rücken meines Pflegepferdes zu schwingen. Beim Reiten kann ich einfach Abschalten und muss nicht an all die Dinge denken, die mich belasten. Reiten hilft mir, den Kopf frei zu kriegen und heitert mich jedes mal auf, wenn ich traurig oder schlecht gelaunt bin. Ich finde es wahnsinnig wichtig, dass man eine solche Kompensation hat. Denn man lebt nur einmal und sollte seine Zeit nicht bloss für Dinge verschwenden, die man tun muss und eigentlich gar nicht möchte. Ein Zitat, das mir sehr gut gefällt und mich immer wieder motiviert: "Vielleicht sollten wir manchmal einfach das tun, was uns glücklich macht, und nicht das, was vielleicht am besten ist."

Die Fotos sind übrigens von letztem Winter, also schon etwas älter. Diejenigen, die meinem Instagram Account seybii folgen, kennen sie schon. Trotzdem wollte ich sie euch gerne zeigen, da ich sie sehr gerne mag :) Vor ein paar Wochen hatte ich übrigens ein Gratisshooting mit meiner Azra bei einer Fotografin. Ich bin echt gespannt auf die Resultate und freue mich schon darauf, sie euch zu zeigen :)

Mit lieben Grüssen verabschiede ich mich hiermit :-* S.



Schuhe Jeffrey Campbell (& nein, in denen reite ich normalerweise nicht :P )